Bier schlägt Brille


Sehr geehrte Damen und Herren,

 

jetzt ist die gröbste Arbeit in Haus und Garten erledigt, und endlich komme ich mal dazu, Ihnen zu schreiben, wie mein Mann Walter dem Paul Wichterich seine Brille kaputtgemacht hat. Es war im Mai und wir mittendrin am Renovieren. Mein Mann hatte einige Kollegen zum Helfen eingeladen (die machen das immer so, wo’s was zu tun gibt, helfen die sich), dabei eben auch den Paul Wichterich aus Rabben bei Niederflissen. Da wohnt er im Waldweg, glaube ich.

Also, da schleppen sie alle das Material rein und das Werkzeug, und Walter bringt den Kasten Bier und lässt ihn auf die Holzbank krachen. Ja, und was er eben nicht gesehen hat, weil er den Kasten Bier vor dem Bauch hatte: Gerade dahin hatte der Paul Wichterich seine Brille gelegt! Beide Gläser kaputt. Aus dem Gestell hätte man noch was machen können, aber bei Fielmann haben sie gesagt, bei neuen Gläsern ist ein Gestell sowieso gratis dabei. Also haben wir dem Paul Wichterich für 94,50 Euro eine komplett neue Brille gekauft.

Jetzt sind wir ja schon seit Jahren bei Ihnen versichert, und daher meinen wir, das ist einmal ein Fall für Sie. Die Rechnung lege ich bei. Es wäre sehr schön, wenn Sie uns das Geld auf unser Konto IBAN DE XXXXXXXXXXXXXXXXX  bei der Volksbank ZZZZZZZZZZZ überweisen könnten.

 

Vielen Dank und viele Grüße

 

Das Geld wurde ohne weitere Rückfragen überwiesen.