Der Grand Prix Tante Martha

Die hier gesammelten Geschichten – frühe Reportagen aus der wilden Anfangszeit des Radmagazins "tour", ergänzt mit nicht weniger wilden persönlichen Erinnerungen – sind einfach zu schade, um einfach so in Vergessenheit zu geraten. Der langjährige Chefredakteur Carlson Reinhard grub sich tief in seinen Fundus von Reportagen und garnierte die erwählten Exemplare mit Beobachtungen der ganz eigenen Art. Sein Buch ist ganz und gar "selbstgebastelt" und erscheint im Eigenverlag; so wird seine Verbreitung sicher überschaubar bleiben. Mit anderen Worten: Dieser "Grand Prix Tante Martha" ist nicht nur spannend und unterhaltsam zu lesen, sondern in hohem Maße exklusiv.

 

Zum Inhalt:

  • die obskure Rekordfahrt des "schnellsten Tandems der Welt"
  • Hit-Paraden-Gigant Dieter Thomas Heck löst eine verlorene Wette bei "Wetten, dass..." ein und fährt auf dem Rad nach Berlin. Mit ihm leidet halb Deutschland.
  • 2 x Ötztaler Radmarathon – der Report von der zweiten Austragung sowie ein weiterer Besuch beim Alpen-Klassiker zwölf Jahre später ...
  • die sagenhaften Ausdauer-Erfolge eines britischen Sport-Clubs, der nur aus Vegetariern besteht
  • Hokus-Pokus Focus – wie zwei Radsportler allein mit dem Namen ihrer Fahrräder eine Millionensumme einstreichen ...
  • zwei ziemlich abgefahrene Rekord-Jagden
  • zwei ziemlich außergewöhnliche Persönlichkeiten des Radsports
  • die faszinierende Story von "Wien-Berlin", einem der ersten historischen Marathons, bei dem es im Grunde vor allem darum ging, die kaiserliche Kavallerie zu schlagen
  • und natürlich die Geschichte der 70jährigen Tante Martha aus der Tschechoslowakei, die unbedingt mit zum Grand Prix des Nations nach Cannes reisen wollte – und was sie dabei alles erlebte ...
  • dazu kommt außerdem das eine oder andere mehr ...

Der Grand Prix Tante Martha – und andere seltsame Radgeschichten von kurz vor neulich; Hardcover, 171 Seiten, ausschließlich hier zu beziehen

19,99 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

 

                                                                             Und hier geht's zu den Textproben.